Kategorien &
Plattformen

Grenzgänger Projekt

Vorstellung des Kurzfilms
Grenzgänger Projekt
Grenzgänger Projekt

GRENZGÄNGER

 

Junge Frauen und Männer, die nach Deutschland zwecks Aufnahme des Studiums kommen, erleben sich als Grenzgänger. An der Grenze sein bedeutet, an einem Übergangsort zu sein, an der Schwelle zu einem anderen Ort. Deshalb erleben sich Grenzgänger in einem permanenten Spannungszustand.

Sie leben in zwei Identitäten. Sie leben gleichzeitig in mehreren Sprachen und mit verschiedenen Bräuchen. Sie entwickeln unterschiedliche, widersprüchliche Zugehörigkeitsgefühle und Bindungen, die sich gegenseitig befruchten und auch Anlass für kritische Betrachtungsweisen des Lebens sind.

Im Projekt ‚Grenzgänger‘ erzählen 8 Student*innen (aus Armenien, Iran, Kamerun, Mexiko/Deutschland, Russland, Syrien Türkei und Westpapua ) der Hochschule RheinMain und der Hochschule Geisenheim von ihrem Grenzgänger*innendasein. Sie äußern sich zu den Themen: Zwischenmenschliche Beziehungen/ Hochzeiten / Familie / Armut/ Krieg, Flucht und Politik.

 

GRENZGÄNGER ist das Filmprojekt der Studierenden der Hochschule RheinMain YOANA TINKOVA. Das Projekt ist eine Kooperation von BellaVista Film Frankfurt am Main und KHG Wiesbaden.

 

Finanziert wird das Projekt durch den Caritasverband im Bistum Limburg (PmF Mittel) und der KHG Wiesbaden/ Geisenheim.

Schaut hier den Trailer: https://web.facebook.com/unterschiedlicheKulturen/videos/597185037697851/

WANN: Dienstag, den 17. Dezember, 13:30
WO: Hochschule RheinMain, Campus Rüsselsheim, Raum E5
WAS: Film + Diskussionsrunde


Wir freuen uns auf euch!